Erfolgreiche Rezertifizierung des Urologischen Laserzentrums Berlin (ULZB) im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Die Holmium-Laser- Enukleation der Prostata (HoLEP) ist ein minimalinvasives Verfahren, bei der die gutartig vergrößerte Prostata durch die Harnröhre bis auf ihre Kapsel "enukleiert" - ausgeschält wird. Das Verfahren ist unabhängig von der Größe der Prostata, sodass im Laserzentrum bis zu 600g schwere Prostatadrüsen entfernt werden können.

Seit 1998 werden Laseroperationen, speziell die Holmium-Laser-Enukleation der Prostata (HoLEP) im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum durchgeführt. Aufgrund zahlreicher Studien, zum Teil auch aus unserem Hause, ist dieses spezielle Verfahren seit 2006 in den europäischen Leitlinien für Urologie und durch den gemeinsamen Bundesausschuss (oberstes Beschlussgremium der Krankenkassen, Krankenhäuser und der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzte) als einziges Alternativverfahren mit geringeren Nebenwirkungen zur herkömmlichen Ausschabung und der offenen Operation über den Bauchschnitt anerkannt.

Seit 1998 wurden in unserem Hause über 6500 Holmium-Laser-Enukleationen der Prostata durchgeführt. Mit steigender Tendenz in den letzten Jahren werden zurzeit insgesamt jährlich 650 Operationen durchgeführt. Damit steht das Laserzentrum europaweit an der Spitze. Das Zentrum ist erstes und einziges zertifiziertes Laserzentrum in Deutschland.

Das Laserzentrum ist internationales Referenzzentrum und im Rahmen des Mentorenprogramms Standort der Holmium Academy.

2009 erfolgte die Zertifizierung des Laserzentrums nach DIN ISO 9001:2008. Dafür und seither ist eine stetige Qualitätskontrolle im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems Voraussetzung.

2012 wurde das Laserzentrum rezertifiziert, in diesem Jahr konnte erfolgreich ein externes Überwachungsaudit absolviert werden.